Archiv des Marke: Kommentare

02 Feb

Ups. Kein Kommentar.

Da hatte ich doch Anfang des Monats die neu aufgesetzte Kommentar-Challenge entdeckt und mir gleich gedacht, dass mehr Kommentare ja immer gut sind und ich da unbedingt mitmachen sollte. Und dann? Habe ich es über den Monat hinweg schlicht und einfach vergessen.

Nun sehe ich, dass Sebastian der Betreiber des Pal-Blogs seine Januarstatistiken veröffentlich hat und schäme mich sehr. Meine auf anderen Seiten abgegebenen Kommentare sind trotz des Enthusiasmus für die Idee gerade so eben zweistellig. :(
Für meine Verhältnisse ist das aber auch schon sehr viel, weil ich aus unterschiedlichen Gründen normalerweise extrem wenig kommentiere.
Einerseits machen manche Blogsysteme es extrem schwer, einen Kommentar zu hinterlassen, wenn man sich nicht noch bei 2 Millionen Betreibern anmelden will, andererseits ist es aber auch die Unsicherheit, denn wann immer man eine Meinung zum Werk eines anderen kundtut, macht man sich natürlich angreifbar. Und was, wenn ich mich missverständlich ausdrücke? Wenn der jenige das gar nicht lesen mag? Wenn es einmal geschrieben ist, gibt es ja kein Zurück. Was, wenn… Ihr wisst schon, was ich meine.
Andererseits: Einfach nur “Hey, ja super!” mag ich nicht schreiben – warum eigentlich nicht? Würde den Verfasser der Texte sicherlich auch freuen (mich freut es jedenfalls).

So bin ich also in einer Nicht-Kommentierschleife gefangen, und das, obwohl ich an und für sich Kommentare super finde. Nicht zuletzt, weil ich oft die Webseiten der Kommentierenden aufsuche, wenn ich einen spannenden Artikel lese – und so oft tolle Blogs finde. Außerdem habe ich auch schon über Kommentare, die ich selbst bekommen habe, lesenswerte Seiten gefunden.
Und ich freue mich wie Bolle wenn jemand kommentiert und meine Leser nicht mehr nur eine Zahl in der Statistik sind.

Also? Ich gelobe Besserung. Echt. Demnächst kommen meine Statistiken mit ins Monatsmofa.