31 Jan

Ein Welpe?!?

Noch ein Text von/über Vicy, diesmal aus der Zeit meiner Schwangerschaft. ;)

Wir bekommen einen Welpen.
Frauchen erzählt es mir immer und immer wieder und unter uns gesagt: Das ist ‘ne Schnapsidee!
Ja, ich weiß, wie das klingt… der alternde Yorkie, der seine Menschen nicht mit einem Anderen teilen will, aber so ist das nicht! Ich beklage mich ja schließlich auch nicht über diese unsägliche Katze, die hier seit einer Weile haust und sich auf MEINEM Sofa breit macht!
Es ist wirklich eine Schnapsidee, und es wird auch nicht gutgehen, das weiß ich jetzt schon. Ich habe das im Gefühl, glaubt es mir. Ehrlich, also… ich will ja nicht indiskret sein, aber es ist einfach nicht der richtige Zeitpunkt. Frauchen hat sich ziemlich verändert in der letzten Zeit. Sie ist, um es mal klar auszusprechen (denn das muss ja auch mal sein) ganz schön fett geworden, und träge. So viel geschlafen wie in der letzten Zeit hat sie noch nie und wie oft höre ich beim Spaziergang “Pass auf, hier ist Eis, Frauchen fällt sonst hin!”. Wie bitte? Sonst war sie immer um mich besorgt und nicht um sich selbst. Aber klar, sonst hat sie ja auch nicht so eine riesige Tonne vor sich her geschoben. Und ihr solltet ihr Ächzen hören, wenn sie mich vom Boden aufhebt oder wenn sie mir meinen Napf hinstellt… nicht schön, sage ich euch. Ich beklage mich ja nicht, es ist ja ihr Körper, aber muss sie sich in dem Zustand auch noch einen Welpen zulegen? So ein kleines Miststück, das alles annagt, überall hinpinkelt und dauernd nervt?
Mal ganz davon abgesehen, dass sie… das ist ja noch das Beste! Erzählt sie mir doch glatt, es handle sich um einen “haarlosen Welpen”! Ich dachte wirklich, ich kann nicht mehr. Dass sie keinen von denen haben will, die Fell in dicken Flocken verlieren, jetzt, wo sie sich kaum noch bücken kann und das mit dem Putzen zur Qual wird, bitte, das verstehe ich ja, aber ein NACKTHUND? Da mache ich mich doch völlig zum Affen, wenn ich mit so einem an meiner Seite rausgehe! Was glaubt ihr, was Rico dazu sagen wird? Der lacht sich doch tot, der mit seinem luxuriösen Super-Colliefell, der gibt ja so schon immer damit an und erklärt mir, dass ich “zu nackig” sei. Dabei habe ich rundum Fell… was sagt der erst zu einem ganz nackten???
Und überhaupt… an wem wird das denn wieder alles hängen bleiben? Die Erziehung, dem Zwerg beizubringen, wie man richtig bettelt und das alles? Natürlich, an mir (…auch, wenn der hoffentlich nicht so lernresistent ist wie diese widerliche Katze…)! Ich sage es doch, eine Schnapsidee!