17 Sep

Das kommt mir Spanisch vor

(Tut mir leid, aber ich habe irgendwie eine Schwäche für schlechte Wortwitze… ;) )

Vor einigen Jahren habe ich an der Uni Sprachkurse in Spanisch belegt, allerdings gleichzeitig mein Latinum gemacht und deshalb überhaupt keine Zeit gehabt, mich auf das Spanische zu konzentrieren. Seitdem habe ich immer mal wieder Anläufe gemacht, das Gelernte zu reaktivieren bzw. mehr zu lernen, habe Vokabelkarten gekauft, mein altes Lehrbuch ausgepackt… irgendwie hat nichts so wirklich geklappt.

Jetzt bin ich allerdings auf Duolingo gestoßen.
Es bietet die Möglichkeit, völlig kostenlos (!) tägliche Übungen in einer von zur Zeit 6 Sprachen (neben Spanisch kann ein Englisch sprechender Mensch noch Französisch, Portugiesisch, Deutsch und Italienisch lernen, für andere Sprecher gibt es dann noch Englisch) durchführen, und zwar im ganz eigenen Tempo. Ich habe beispielsweise täglich nur ein paar Minuten Zeit, und mein Hirn braucht einige Wiederholungen, um etwas dauerhaft zu speichern. Ich lerne also sehr langsam, nicht zuviel auf einmal und mache immer wieder Übungssitzungen zwischendurch, in denen ich entweder alles wiederhole oder nur die schwächsten Wörter übe.

Ich mag das Prinzip der Webseite, weil es sehr sehr praktisch ausgerichtet ist. Keine großartige Grammatiktheorie, man hört und schreibt einfach Sätze (man kann auch sprechen, doch das habe ich für mich deaktiviert) und bekommt bei neuen Dingen eine kurze Erklärung. Auch neue Vokabeln werden einfach mitten in Lektionen eingeführt, entweder mit Bildern oder einfach so in einem Satz. Weiß man das Wort noch nicht, verliert man zwar ein Herzchen, doch man hat pro Lektion mehrere, also macht das nichts (es gibt meist nur ein neues Wort pro Lektion). :)
Es gibt eine Übersicht über die Wörter, die man schon gelernt hat und hierbei wird immer angezeigt, wie gut sie noch im Gedächtnis sind und ob sie vielleicht nochmal wiederholt werden sollten – man kann nämlich auch gezielt ein bestimmtes Wort üben.

Grundsätzlich ist Duolingo wie ein Spiel aufgebaut: Man sammelt “Lingots”, mit denen man sich zum Beispiel einen “Urlaubstag” kaufen kann (es wird gezählt, wie viele Tage man in Folge durchgehalten hat), es gibt “Leben” – also Herzchen pro Runde – und es gibt Level!
Da passiert es dann schonmal, dass ich am Rechner sitze und rufe “Juhu, Level up!”, mein Mann mich fragt “Was spielst du denn?” und ich bloß antworte “Spanisch.” :)
Dabei ist es aber nicht albern und kindisch, sondern einfach so aufgebaut, dass es Spaß macht und leicht durchzuhalten ist.

Kleiner Nachteil: Im Moment gibt es die Seite nicht auf Deutsch, das heißt, dass ich nun meine Spanisch-Lektionen auf Englisch mache. Das hat mir beispielsweise bei den Höflichkeitsformen ein wenig Probleme gemacht, weil es die ja im Englischen nicht gibt, aber das habe ich dann mit Leo gelöst. Grundstätzlich klappt es aber gut. :)

Wenn ihr euch anmelden solltet, erzählt mir mal, welche Sprache ihr lernt, ob es euch gefällt – und ob ihr vielleicht Lust habt, euch mit mir zu vernetzen. :)

Ein Gedanke zu “Das kommt mir Spanisch vor

  1. Klasse! Ich lerne ja schon seit Jaaaahren Spanisch. Ich beherrsche es auch eigentlich schon ziemlich gut. Im Herbst möchte ich den DELE A2 machen. Dafür noch einmal alles wiederholen und täglich ein wenig üben – da passt mir das perfekt. Ich werde es auf jeden Fall testen und berichten.
    Nur fürchte ich, dass mein Vorankommen eher an meinen Englischkenntnissen scheitert :-) Oder ich trainiere die gleich mit!

    Liebe Grüße,
    Ramona aka kitchencat

    • Ich kann mir vorstellen, dass das mit den Englischkenntnissen tatsächlich funktionieren kann. :)
      Man kann da auch, wenn man schon mehr spricht, kleine Tests machen und muss nicht bei den Basics einsteigen!

Kommentare sind geschlossen.